Inhouse-Seminare und Vorlesungen an der Frankfurt School

Ich habe kürzlich wieder ein ganztägiges Inhouse-Seminar zum Thema Business Continuity Management im Rahmen eines Zertifizierungslehrgangs der Frankfurt School of Finance & Management gehalten. Daneben ist Business Continuity Management auch ein wesentlicher Baustein in der Zertifizierungsreihe zum IT Compliance Manager der Frankfurt School. Im Rahmen der Inhouse-Seminare kann gezielt auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden und der Seminarteilnehmer eingegangen werden. Dies ist ein großer Vorteil, der sich immer wieder bewährt. Zudem sind Inhouse-Seminare für den Kunden häufig wirtschaftlicher. Nach abgeschlossener Prüfung dürfen sich die Teilnehmer zertifizierte IT-Compliance Manager nennen. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an mich oder Herrn Nilles von der Frankfurt School. Wir stellen Ihnen gerne ein passgenaues Training mit namhaften Referenten aus ihren Fachgebieten zusammen.

1 Kommentar

Sichern Sie Ihr Wissen zur Informationssicherheit mit den führenden Experten

haemmerle-consulting bietet Ihnen ab 2017 im umfangreichen Schulungs- und Trainingsangebot von Dietzel & Company Experten-Know How in den Bereichen Business Continuity Management und Krisenmanagement an.

Die Bedrohungen für die Sicherheit und Verfügbarkeit der Informationen und Geschäftsprozesse eines Unternehmens verändern sich laufend und stellen erhöhte Anforderungen an die Unternehmen zur Absicherung ihrer Informationswerte. Die gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen an die Umsetzung der Informationssicherheit, zum Beispiel in Form des neuen IT-Sicherheitsgesetzes, nehmen ebenfalls laufend zu. Eine aktuelle und adäquate Ausbildung der Mitarbeiter in den Themen Informationssicherheit, Business Continuity Management sowie Krisenmanagement ist eine essentielle Grundlage zur Gewährleistung dieser Anforderungen.

Die beiden auf Informationssicherheit spezialisierten Unternehmen Dietzel & Company und haemmerle-consulting haben hierzu nun ihre jeweilige Expertise in einer Kooperation zusammengefügt, um Ihnen im Rahmen eines umfangreichen Schulungs- und Trainingsangebots die erforderlichen Qualifikationen durch erfahrene praxisorientierte Experten vermitteln zu können.

Matthias Hämmerle MBCI von haemmerle-consulting wird mit weiteren Experten im Rahmen des Schulungskatalogs 2017 die Trainings für die Themenbereiche Business Continuity Management sowie Krisenmanagement durchführen. Die Trainings bestehen aus der Vermittlung von Grundlagen für Einsteiger sowie praxisorientierten Übungen für fortgeschrittene Teilnehmer. Die Schulungen können miteinander kombiniert werden und werden auch als Inhouse-Trainings angeboten.

Wir würden uns freuen, Sie in einem der Trainings begrüßen zu dürfen.

Den vollständigen Schulungskatalog 2017 der Dietzel & Company können Sie hier downloaden. Daneben finden Sie die aktuellen Termine auch im Terminkalender der BCM-News.

Dietzel & Company bietet Beratungsleistungen bei strategischen und operativen IT-Themen im Bereich Governance, Risikomanagement, Compliance und IT-Sicherheit an. Unsere langjährig erfahrenen Experten beraten Sie rund um die Optimierung und den Schutz von Unternehmensdaten. Wir schaffen Steuerungsmethodiken für einen angemessenen IT-Betrieb und erarbeiten Konzepte, die sich nahtlos in die bestehende Strukur einfügen. Wir unterstützen Sie bei der Einführung von Tools und Prozessen im Umfeld Cyber Security und das seit vielen Jahren sehr erfolgreich.

Unser Team stellt fachliche Expertise in auch in Form von anspruchsvollen Fortbildungen zur Verfügung. Die Themen reichen von praxisorientierten Workshops bis zu mehrtägigen Zertifizierungskursen (Schulungen).

haemmerle-consulting ist eine auf die Themenbereiche Business Continuity Management, Informationssicherheit und Krisenmanagement spezialisierte Unternehmensberatung. Unter dem Motto „wir bringen zusammen, was zusammengehört“ verfolgt haemmerle-consulting einen integrativen und praxisorientierten Ansatz in der Umsetzung dieser Themen. Matthias Hämmerle MBCI ist ein anerkannter Experte in diesen Themenbereichen. Seine Erfahrungen sammelte der studierte Wirtschaftswissenschaftler sowohl als Verantwortlicher im Finanzsektor als auch bei renommierten Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Er ist Dozent für den Themenbereich BCM an der Frankfurt School of Finance & Management und Herausgeber der BCM-News, des führenden deutschsprachigen Online-Portals für Business Continuity Management.

Kommentar schreiben

Krisenmanagement lernen von den Profis

Wie man Krisen managed lernt man durch eigenes Erleben in der Realität und in Simulationen oder aber auch durch Zuhören bei Menschen, die Extremsituationen erlebt und gemeistert haben. Solche Extremsituationen gibt es in allen Lebensbereichen. Es gibt gerade im Sport auch Menschen, die sich bewusst in Extremsituationen begeben. Von diesem Menschen will ich lernen am 3. Extremsporttag am 31. Oktober in Frankfurt. Querschnittsgelähmt zurück als B.A.S.E. Jumperin, 6.500 Kilometer im Ruderboot über den Atlantik, Yucon Arctic Ultra Lauf, mit dem Mountainbike über den Baikalsee. Neben der körperlichen Fitness entscheidet vor allem die mentale Fitness über das Gelingen, Misslingen und gar Überleben. Ich freue mich schon sehr auf die Veranstaltung und bin gespannt, welche Erkenntnisse sich auf das Krisenmanagement übertragen lassen.

Kommentar schreiben

erfolgreicher Abschluss des Zertifikatskurses zum Sec. Engineer bei Simedia

Die Abschlussprüfung zum zertifizierten Sec. Engineer BdSI bei der Simedia hatte es noch einmal in sich und hat gezeigt: das Themenspektrum ist sehr umfangreich, technisch anspruchsvoll und vielseitig. Wer wie ich nicht alltäglich mit Brandschutz, Türsicherungen, Einbruchmeldeanlagen, Videoüberwachung und Zutrittsschutz zu tun hat, bekommt in diesem Kurs eine Menge Stoff geboten. Die gesammelten Unterlagen bei der Prüfung waren der schwerwiegende Beweis. Umso größer das Lob an Simedia und die kompetenten Referenten. Die Referenten wissen die Materie mit Praxisbeispielen zu illustrieren und in den letzten drei Tagen wurden wir als Teilnehmer noch einmal aktiv in Praxisbeispielen gefordert und durften das Gelernte unter Beweis stellen. Auch der Austausch unter den Teilnehmern aus den verschiedenen Branchen war ein absoluter Mehrwert. Nach diesem Kurs habe ich nicht nur den Titel, sondern einen sehr guten Einblick in die Materie der Objektsicherheit. Auf dieser Basis kann es weitergehen bis zum Sec. Manager. Hierzu gehört ein weiterer 5-tägiger Kurs und eine Abschlussarbeit.

Kommentar schreiben

Endspurt beim Zertifikatskurs zum Security-Engineer

In der kommenden Woche stehen die letzten drei Tage des Zertifikatskurs zum Security-Engineer  BdSI von Simedia an. Inklusive Abschlussprüfung am letzten Tag. Der Kurs hat einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Themenbereiche der physischen Sicherheit gegeben. Zutritts- und Türmanagement, Alarm- und Videoüberwachungsanlagen sowie Leitstellentechnik in Theorie und Praxis. Themen, die mich in Kundenprojekten aktuell beschäftigen. Es geht ja nicht immer nur um Business Continuity Management in meinen Projekten und dann ist es gut, auch in den Schnittstellenthemen auf dem Laufenden zu sein.

Kommentar schreiben

Erfolgsmodell Inhouse-Workshops

Das Angebot von BCM Inhouse-Workshops entwickelt sich zum Erfolgsmodell. Die Vorteile für den Kunden liegen klar auf der Hand. Inhaltlich erhält der Kunde einen maßgeschneiderten Workshop, in dem konkrete Fragestellungen den Unternehmens bearbeitet werden können. Der Kunde wirkt intensiv bei den konkreten Inhalten, Arbeitsformen und Dauer mit. Diskussionen müssen nicht abgebrochen werden, weil sie für andere Teilnehmer nicht relevant sind und / oder den Zeitrahmen sprengen würden. Aus Kostengesichtspunkten sind Inhouse-Workshops auch im klaren Vorteil. Es entfallen Reisezeiten sowie Reisekosten für die Teilnehmer. Es kann eine größere Zahl an Mitarbeitern teilnehmen – auch zeitweise zu bestimmten Themen. Die möglichen Nachteile sollen hier natürlich auch nicht verschwiegen werden: der Austausch mit Fachkollegen aus anderen Unternehmen entfällt. Letztlich muss der Kunde dies abwägen. In Zeiten wachsenden Kostendrucks kommt dem Inhouse-Workshop eine wachsende Bedeutung zu. Die von haemmerle-consulting durchgeführten Workshops erhielten durchgängig ein sehr positives Feedback und sind Basis einer kontinuierlichen Zusammenarbeit.

Kommentar schreiben

Eine abwechslungsreiche Arbeitswoche

Die vergangene Arbeitswoche war mal ganz anders und sehr abwechslungsreich. Am Montag nachmittag war das Treffen des BCM-Grüpple in Stuttgart. Die Veranstaltung, die ich mit Claudia Frohnhoff ins Leben gerufen habe, hat sich wirklich prächtig etabliert. BCM-Praktiker tauschen sich untereinander zu aktuellen Themen aus. Am Montag hat Torsten Scheibel von der DZ Bank über die Zertifizierung nach ISO 22301 berichtet und sehr interessante Einblicke in den Zertifizierungsprozess sowie das BCM der DZ-Bank gegeben. Am Dienstag und Mittwoch waren wieder Seminartage für den Security Engineer BdSI, den Zertifikatskurs, den ich gerade bei Simedia mache. Am Dienstag ging es in Objektsicherheit II um technische und organisatorische Zutrittsmanagementsysteme. Wiederum wurde deutlich, dass die Technik viel leisten kann, die Funktionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit aber maßgeblich vom der organisatorischen Konzept abhängt. Der Mittwoch war dem technischen und organisatorischen Brandschutz gewidmet. Der Referent konnte durch seine Praxiserfahrung und zahlreiche Beispiele das Thema wirklich lebendig vermitteln. Da das Seminar in Neu-Isenburg war, konnte ich bei schönstem Wetter das Motorrad mal dienstlich ausführen und so den Streik der Lokführer umgehen. Am Donnerstag durfte ich wieder selbst in die Bütt. Es war BCM-Tag des Kompaktseminars IT Compliance Manager der Frankfurt School of Finance & Management. Die Gruppe war sehr interessiert und motiviert. Das hat wieder richtig Spass gemacht. Insbesondere da die Teilnehmer bereits über Berufserfahrung verfügen und praktische Herausforderungen mitbringen. Das Seminar-Center von Lufthansa in Seeheim-Jugenheim begeistert mich jedes Mal wieder aufs Neue. Ohne Gewichtszunahme ist dies nicht zu schaffen. Freitag war dann Office-Tag in meiner Zentrale. Freitag Abend um 20:00 Uhr hat Brian vom Business Continuity Institute USA in einer Web-Session den neuen ISO-Standard ISO 22317 Business Impact Analyse vorgestellt. Brian ist Projektleiter der Gruppe, die den ISO-Standard entwickelt hat. Mir gefällt der pragmatische Ansatz des Standards, eine wirklich gute Arbeit. Im 2. Quartal wird der Standard veröffentlicht werden. Eine super abwechslungsreiche Woche liegt hinter mir. Daneben gilt es ja immer auch die BCM-News mit Inhalten zu füttern und Kontakt zu den Kunden und Interessenten zu halten. Es sind ja spannende neue Projekte in der Pipeline. So, das war mal wieder ein Blick hinter die Kulissen von haemmerle-consulting – dem jungen BCM Start-Up eines Seniors. Besuchen Sie mich regelmäßig wieder. Es bleibt spannend.

Kommentar schreiben

Blockseminar Executive IT-Compliance-Manager 20.-24.04.2015 mit BCM-Fallstudie

Das Blockseminar Executive IT-Compliance-Manager der Frankfurt School of Finance & Management findet vom 20. bis 24.04.2015 im Lufthansa Training & Conference Center statt. Der Zertifikatskurs zeigt die Bedeutung der IT-Compliance für Ihr Unternehmen auf. Behandelt werden die Managementanforderungen, unterstützende Referenzmodelle (COSO, Cobit, ISO 31000, ISO/IEC 27000, ISO 22301), Regulierung und Standardisierung sowie Trends und Treiber der IT Compliance. An einem Tag werde ich das Thema BCM behandeln und an einer Fallstudie beispielhaft die Durchführung einer Business Impact Analyse aufzeigen.

Es sind noch Restplätze zu vergeben.

Hier der Link zur Seminarbroschüre: IT-Compliance-Manager

Kommentar schreiben

Die ersten drei Tage zum Sec. Eingineer BdSI bei Simedia

2015-02-27 13.45.43Die ersten drei Schulungstrage zum BdSI-Lahrgang Security-Engineer BdSI haben diese Woche in Neu-Isenburg stattgefunden. Zwei Tage Grundlehrgang „Objektsicherheit I“ und ein Tag „Multifunktionale Türenplanung“. Im Grundlehrgang Objektsicherheit I haben wir uns intensiv mit der Vorgehensweise zur physischen Sicherheit von Arealen und Gebäuden beschäftigt. Von der Risiko- und Gefährdungsanalyse, Bildung von Sicherheitszonen bis hin zu den verschiedensten Maßnahmen zur Sicherung von Perimeter, Fassaden und Gebäudezutritt. Das Seminar hat sich sehr gelohnt, da die praxiserfahrenen Dozenten der Simedia einen guten Überblick und fundierte Grundlagen zu diesem Themenkomplex gegeben haben. Das Thema lebt ganz stark aus praktischen Erfahrungen und Good Practices. Deutlich trockener wurde der Stoff dann beim Wahlpflichtfach „Multifunktionale Türenplanung“. Unglaublich, welch (unkoordinierte) Normungswut in diesem Themengebiet herrscht. Technische Rahmenbedingungen stoßen auf Anforderungen aus dem Brandschutz, Zutrittsschutz, Durchschusshemmung und Sprengwirkungshemmung. So eine gesicherte Türe wird dann locker mal 160 Kilogramm schwer und soll doch noch leicht zu bedienen sein und Jahrzehnte halten. Ich haben mir  diesen schweren Stoff angetan, um die Kollegen von der Architekturseite, Brandschutz und dem Baumanagement besser verstehen zu können. Die Grundlagen hierfür sind gelegt, auch wenn an diesem Tag Tore und Klappen ausgespart werden mussten ;-). Nebenan haben die Kollegen das Seminar zum Notfallmanagement gehalten. Da war ich dann doch ab und zu versucht, die Räume zu verwechseln. Ich freue mich auf die weiteren Seminarteile und kann den Lehrgang nur empfehlen. Gerade bei der Implementierung von BCM und Krisenmanagement haben wir es immer mit den Kollegen der physischen Sicherheit zu tun. Spätestens, wenn bei Räumungsübungen die Fluchtwege funktionieren müssen.

Kommentar schreiben