Kategorie: Allgemein

haemmerle-consulting: Jahr zwei selbst & ständig

Das zweite Jahr meiner Selbständigkeit mit haemmerle-consulting neigt sich seinem Ende zu. Gelegenheit zurück und vor allem voraus zu blicken. Vor allem auch Danke zu sagen an meine Kunden, Partner und Unterstützer. Das zweite Jahr hat alle Wünsche, Hoffnungen und Vorstellungen gesprengt. Es war inhaltlich wie auch geschäftlich ein überaus erfolgreiches Jahr. Das Jahr verging mit spannenden, interessanten und herausfordernden Kundenprojekten wie im Fluge. Ich habe viel dazu gelernt und konnte, ganz im Sinne meines Coaching-Ansatzes, mein Wissen auch an meine Kunden weitervermitteln. So zumindest das Feedback meiner Kunden. Alle Kundenengagements gehen kommendes Jahr in die Verlängerung und neue spannende Themen mit neuen Kunden sind in der Pipeline. Neben dem Beratungsgeschäft werde ich in Zusammenarbeit mit Dietzel & Company verstärkt Trainings anbieten und auch meine Tätigkeit als Dozent bei der Frankfurt School of Finance & Management werde ich selbstverständlich fortsetzen. Bei spezifischen Spezialthemen und größeren Projekten kann ich auf erfahrene Kooperationspartner zurückgreifen. Der Branchenschwerpunkt im Beratungsgeschäft hat sich in 2016 etwas verschoben, was sich 2017 weiter verstärken wird. Neben meiner angestammten Branche der Finanzdienstleistung im weitesten Sinne kommen immer mehr Unternehmen aus ganz anderen Branchen hinzu. Hierzu zählen IT-Dienstleister sowie Entwicklungs- und Produktionsunternehmen. Die Anfragen bekomme ich überwiegend direkt über die persönliche Bekanntheit, Weiterempfehlungen sowie die Internetauftritte (Homepage, BCM-News, Xing). Einen großen Fehler habe ich im abgelaufenen Jahr begangen: fehlende Urlaubsplanung. Dies führte dazu, dass es bei einer Woche im Frühjahr geblieben ist. Aber aus Fehlern soll man lernen. Daher ist der Urlaub 2017 schon gebucht und fest im Kalender verankert.

Ich freue mich auf die nächsten Jahre selbst & ständig mit meinen Kunden, Partnern und Kooperationen.

On the rail again

Nach einem halben Jahr habe ich die Bahncard 100 1st „hereingefahren“. Diese Woche stand Stuttgart, Karlsruhe, Basel und Ratingen auf dem Programm. Alles auf der Schiene. Klar läuft nicht immer alles rund bei der Bahn. Gestern habe ich mich nach einem Tag Krisenmanagement Training sehr auf ein Hefeweizen gefreut um den Durst nach einem anstrengenden Tag zu stillen. Ein Totalausfall der Speisewagen hat mich dann auf dem Trockenen gelassen. Dafür gibt mir die Reisezeit zusätzliche Arbeitszeit. Abrechnungen werden zum Beispiel direkt im Zug gebucht. Alle Anwendungen hierfür sind aus der Cloud über Web erreichbar. Auch Belege wandern aus der E-Mail direkt ins elektronische Archiv. Und auch der eine oder andere Beitrag entsteht unterwegs, wie dieser hier auf dem Frankfurter Hauptbahnhof.

Orientierungsloser Berater schlägt Katze

Heute hatten wir Kick Off für ein neues Projekt zur Erstellung des Sicherheitskonzepts für eine Landesbank. Beratung und Akquise sind gerade im steten Wechsel. Mein Chauffeur in dem langen schnellen Gefährt mit den vielen Achsen hat derzeit mächtig zu tun. Gestern habe ich frühmorgens versehentlich unsere Katze geschlagen, als ich den Wecker ausmachen wollte. Ich wähnte  mich in einem anderen Bett in einer anderen Stadt. Es geht ihr gut! So geht das jetzt noch bis kurz vor Weihnachten. Dann muss ich erst einmal die Batterien laden. Mit tollen neuen und alten Kunden und interessanten Projekten geht das neue Jahr direkt wieder los. Das zweite Jahr selbst&ständig als Solopreneur. Ich freue mich darauf.