Wie ich zum CEO eines internationalen Finanzdienstleisters wurde

Heute erreicht mich eine Mail, dass ich mal auf eine gewisse Webseite sehen sollte. Da würde ich eine Überraschung erleben. Ich war schon im Begriff, die Mail als Spam zu löschen. Dann hat mich aber doch eine Ahnung beschlichen und ich habe den Absender gecheckt.

Der Link barg tatsächlich eine größere Überraschung: ich war zum CEO einer namhaften Finanzanlagefirma geworden. Sogar den Dr. habe ich erhalten. Nur der Name stimmt nicht.

victorious

Die Mail kam von einem Family Office, deren Kunde mit dem Fake-Unternehmen zu tun hatte. Der Mitarbeiter des Family Office hat mich darauf hin über das Bild gegoogelt und stieß bei der Recherche auf meine Webseite. Interessiert informierte er sich über mein Angebot zu BCM und Informationssicherheit. Das kommt gerade passend für sein Unternehmen und so treffen wir uns in Kürze zu einem Austausch über eine mögliche Zusammenarbeit. Das Leben kann schon Wendungen nehmen …

Kommenta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.