Schwäbisch reisen

Ich bin überwiegend mit Chauffeur unterwegs. So kann ich während der Fahrt auf dem Rücksitz entspannen und Mails bearbeiten. Mit Hochgeschwindigkeit bin ich so entspannt in Deutschland unterwegs. Als Schwabe ist mir allerdings auch das „Spar-Gen“ in die Wiege gelegt worden. Wie passt das zusammen? Mein Chauffeur ist bei der Bahn beschäftigt. Mit der Bahncard lässt sich schon sparen. Wer allerdings noch günstiger unterwegs sein will, sollte mal bei L’Tur online vorbeischauen. Dort gibt es DB-Tickets zu unschlagbar günstigen Preisen. Insbesondere, wenn es nicht die Hauptverkehrszeit sein muss. Dem Schwaben schlägt das Herz dabei höher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.